<img src="untersei_img/unterseite.jpg" width=758 height=45 border=0 usemap="#unterseiteMap">
 
zurückvor
  
 
 IHK ehrt die besten Prüflinge
2014-11-07
Der beste Azubi seines Fachs hat bei ALX gelernt

Der beste Azubi seines Fachs hat bei ALX in Herbstein gelernt: Sascha Rauber schloss seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit der Traumnote "Sehr Gut" ab. Für seine herausragenden Leistungen zeichnete ihn jetzt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Fulda aus – als Jahrgangsbesten seines Ausbildungszweigs.

Roter Teppich für die besten Azubis: Mit einer schwungvollen Lehrabschlussfeier ehrte die Industrie- und Handelskammer (IHK) am 6. November im Gemeindezentrum Künzell die besten Absolventinnen und Absolventen der Abschlussprüfungen im Verantwortungsbereich der IHK Fulda. Rund 450 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil. „Sie sind die Antwort der Wirtschaftsregion Fulda auf den Fachkräftemangel. Wir brauchen Sie! Mit Ihren guten Prüfungsleistungen sind Sie zu Vorbildern und Leuchttürmen für die nachfolgenden Ausbildungsgenerationen geworden“, gratulierte IHK-Präsident Bernhard Juchheim zu den herausragenden Prüfungsleistungen. Unter den Absolventinnen und Absolventen der Abschlussprüfungen in diesem Sommer und dem zurückliegenden Winter waren auch sieben Landes- und ein Bundessieger.

„Die Berufsausbildung ist in der Bildungsregion Fulda eine wesentliche Säule und bewegt sich auf einem sehr hohen Niveau“, betonte Bernhard Juchheim. Das zeige nicht nur die geringe Jugendarbeitslosigkeit, sondern auch die Lehrabschlussfeier mit ihren zahlreichen Ehrungen sehr eindrücklich. 1144 Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer aus 449 Ausbildungsbetrieben legten in 101 Ausbildungsberufen erfolgreich ihre Abschlussprüfungen ab. 1074 bestanden ihre Prüfung, darunter 146 Prädikatsprüflinge mit der Note 1 oder als Beste in ihrem Beruf.

Die Ausbildungsunternehmen der besten Prüflinge wurden unter dem Motto „Top-10-Betriebe“ ausgezeichnet. „Seit einiger Zeit spüren wir den demografischen Wandel“, stellte Juchheim fest. Dass die Ausbildungsbetriebe ihr Ausbildungsengagement aufrechterhalten und zum Teil noch weiter ausbauen, dokumentiere deren Weitsichtigkeit. Der Wettbewerb um die Schulabgänger werde intensiver. Das Ausbildungsmarketing müsse daher ausgeweitet werden und die Unternehmer müssten wieder mehr Zeit, Geld und Mitarbeiterstunden in Ausbildungsqualität investieren, stellte Juchheim fest.

Flexibilität, die Bereitschaft zur Veränderung, aber auch Sozialkompetenz und Empathie würden entscheidend den Grad ihres Erfolges prägen, gab Juchheim den Berufseinsteigern mit auf ihren Weg. Wie wichtig Teamarbeit sei, zeigte im Sommer bei der Fußballweltmeisterschaft auch die Leistung von Mario Götze. Ohne die Teamfähigkeit der gesamten Mannschaft hätte er das für die Weltmeisterschaft entscheidende Tor, sicherlich nicht schießen können.

Berufsausbildung ist Teamarbeit. Teamarbeit innerhalb der Unternehmen und Teamarbeit im System der dualen Berufsausbildung in Berufsschule und Betrieb: Der IHK-Präsident dankte daher allen Unternehmern, Ausbildern, Prüfern und Berufsschullehrern für ihr zum Teil jahrzehntelanges Engagement. Welche Leistungen der Prozess der Berufsausbildung beinhalte, werde häufig kaum gesehen und gewürdigt. Vieles geschehe hier im Verborgenen. Geduld, Fürsorge, Verständnis und fachlicher Sachverstand würden von den Ausbildern ganz individuell eingebracht.

Quelle: http://osthessen-news.de/n11496262/ihk-ehrt-die-besten-prüflinge-mambo-kingx-sorgen-für-stimmung.html